mola111
  Trachemys scripta
 

Buchstabenschmuckschildkröten (Trachemys scripta):




Diese 2 Rotwangenschmuckschildkröten begleiten mich schon seit 1985. Sie wurden damals in England in einem Zoohandel erworben samt berüchtigter Schüssel mit Plastikpalme. Dass es das nicht sein konnte, war uns jedoch schnell klar und die beiden zogen in ein Aquarium. Leider hatten wir auch mit Lady Di eines der typischen Zoohandelsyndrome. Das Tier kippte erst mal aus den Latschen. Dicke Augen, fraß nicht und der Kampf um den kleinen Zwerg begann in der Tierklinik. Gott sei Dank ließ es sich damals durch Vitamin A-Gabe und Bädern in den Griff kriegen. Hätte beim damaligen Wissenstand der Tierärzte, aber auch mächtig in die Hose gehen können.

Meine Gruppe besteht nur aus Weibchen. Vor vielen Jahren eine gemeinsame Haltung mit einem Männchen endete in aggressiven Beißerein, als Anna dazu kam. So haben wir uns wieder von dem männlichen Tier getrennt, was mit einem knappen Jahr ein kurzes Gastspiel bei uns hatte.  



Furgy und Lady Di
Trachemys scripta elegans (1985), ca. 22 cm und 17 cm mit 1.600 g und 1.100 g

R.I.P. Lady Di verstorben Winter 2012/2013



Furgy:







Anna
ist eine Trachemys scripta scripta, ca. 20 cm und 1.500 g (Gelbwangenschmuckschildkröte, vermutlich ein Mischling mit Rotwange) und kam ca. 1997 zu uns. Sie wurde beim Frankfurter Zoo abgegeben. Leute hatten sie Kindern weggenommen, die das arme Tier an einer Wäscheleine aufgehängt hatten. Die Krallen waren lackiert und sie hatte eine leichte Panzerfraktur. Anna war bereits adult. Alter ist somit unbekannt. Ich schätze sie ungefähr so wie meine ersten beiden.
Sie ist eine freundliche, ruhige und umgängliche Dame, sowohl im Umgang mit ihren Mitschildkröten und auch mit ihrer Halterin.











Louise
ist eine Trachemys scripta elegans, Fundtier 2008, ca 21 cm und 1.600 g. Sie gaben Nachbarn bei mir ab, da sie durch ihren Garten wanderte. Man vermutete zu erst, dass mir eine angehauen war. Man ist halt in der Nachbarschaft bekannt. Louise war 2 Jahren mein Sorgenkind. Sie war voller Nekrosen und hat 2 Abzess-OPs hinter sich in den 2 Jahren. Es war zum Teil Neven aufreibend mit immer wieder hinzunehmenden Rückschlägen. Der Aufwand hat sich aber gelohnt. 2010/2011 machte Louise ihre erste problemlose Winterstarre und auch sonst ist der Erfolg sichtbar, was einen für den ganzen Aufwand wieder entschädigt.






Bilder vom Sommer 2009











Frühjahr 2011:














Mrs XY
(hat jetzt mal einen anständigen Namen verdient): Hilla (Die Kämpferin), Trachemys scripta elegans, Fundtier 08/2010, ca 24 cm und 2.200 g. Ist aber noch relativ dünn. Da geht gewichtsmäßig also später noch mehr. Großes Sorgenkind Nr. 2. Um sie hatte ich mir zeitweise echt Sorgen gemacht, dass sie es nicht schafft.

Sie wurde mit schweren Panzerfrakturen abgegeben. Wer sich mit einem Auto anlegt, verliert dann doch meistens.


Hilla




Leider fraß sie absolut schlecht bis gar nicht. Im Frühjahr wechselte ich mit dem Tier zu meinem eigentlichen Tierarzt, weil ich über eine Zwangernährung nachdachte und mit dem Tierarzt, wo sie her waren, nicht wirklich zufrieden war. Es stellte sich heraus, das die Lunge total mit Bakterien zu war, außerdem war im Panzerinnenraum alles vereitert und entzündet. 

Nach 4 Wochen stationären Aufenthalt und Behandlung mit Antibiotika fing das Tier wieder von alleine an zu fressen. Ein Lichtblick! Doch nun ging der Kampf um Futteraufnahme los. Das Tier verbrachte den Sommer nun in einer Mörtelwanne an schönen Tagen im Garten. Mit minimal Wasserstand, damit sich nichts wieder durch das Loch oben im Panzer infizieren konnte. Im August wurde dann, nachdem sie sich recht gut gemacht hat und auch wieder gut gefressen hat, alles neu verklebt. Hoffen wir nun auf ein Happy End und ein noch schönes langes Leben.Sie ist auf einem guten Weg.

An dieser Stelle noch mal ein dickes Danke schön an meinen Tierarzt, der sowohl Louise, wie auch bis jetzt Hilla wirklich super wieder hinbekommen hat und mir auch preislich bei den Fundtieren wirklich sehr entgegen kam.

Hilla August 2011 nach der Neuverklebung



Jetzt konnte sie wieder normal ins Wasser.

Kleines Update zu Hilla 04/2012:

Sie hat den Winter über im Zimmerteich bei einer verminderten Aktivitätsphase verbracht. Im November bekam sie als Gesellschaft Lady Di, die ich mit einer Augenverletzung aus dem Teich für die Kellerüberwinterung fischte. Ich hätte es ja nicht gedacht, aber die Gesellschaft schien ihr gut zu tun.

Es entstand doch ein erheblicher Futterneid, so dass sie regelrecht, wenn auch für eine Rotwange noch sehr verhalten, betteln kam und sogar Futter aus der Hand nahm. Unvorstellbar bei dem Gedanken, was ich ein Jahr gekämpft habe, überhaupt irgendwas in das Tier reinzubekommen.

Sie ist immer noch ein recht ruhiger Geselle, zeigt aber so langsam doch Rotwangen typisches Verhalten. Ist wesentlich aktiver und bewegt sich, sonnt sich und frisst gut.

Sie lebte nun seit Mai 2012 mit den anderen Trachemys im Teich und machte sich ausgesprochen prima.

10/2012: Hilla sitzt wieder beim Tierarzt. Leider hat es sich wieder unter der Verklebung entzündet. Die verklebte Glasfasermatte ist abgemacht worden, alles gut gereinigt und behandelt. Schauen wir mal wie es weiter geht. Aktuell geht es erst mal darum die Entzündungsherde wieder in den Griff zu kriegen.  

11/2012: Kleines Update: Hilla sitzt ja nun schon mehrere Wochen trocken. Es geht ihr auch soweit gut. Sie frisst, ist fit und macht im großen und ganzen einen guten Eindruck. Die Stellen sind trocken und die Entzündungsherde soweit im Griff. Ein Versuch sie wenigstens in bisschen Wasser zu halten, ist kläglich gescheitert. Die Stelle, die im Wasser war, fing direkt wieder an zu suppen. Sie wird wohl ein Trockensitzgast diesen Winter erst mal bleiben und dann schauen wir weiter.











Einen ausführlichen Haltungsbericht meiner Rotwangen findet ihr hier..., wenn auch nicht mehr ganz so aktuell.

www.schildkroeten-stammtisch-rhein-main.de/index.php/grundlagen/haltungberichte

Unter dem Artikel "Die Rotwangenschmuckschildkröte"




Mrs. XY noch mit alter Verklebung August 2010










Teich ab 2013:




















Haben Sie noch Fragen? Tauschen Sie sich direkt in einem Fachforum mit anderen Haltern aus.

www.das-schildkroetenforum.com

 
  Heute waren schon 1 Besucherhier! mola111